Eine fachgerechte Untersuchung der Wasserparameter ist der Ausgangspunkt jeglicher Planung, nicht nur eines Schwimmteiches, sondern auch für alle anderen Wasseranlagen. Erst anhand einer Analyse lässt sich beurteilen, mit welchem Aufwand das Projekt verbunden ist, wie die Filterzonen aufgebaut, dimensioniert und mit welchem Material befüllt werden, ob das Wasser vorher aufbereitet werden soll und wie hoch Pflegeintensität und Erstellungskosten anzusiedeln sind. Zu den wichtigsten Wasserparametern zählen:

Leitfähigkeit, pH-Wert, Redoxpotential, rH-Wert, Gesamthärte, Karbonathärte, Säurekapazität, Alkalinität, Konzentration von freiem Kohlenstoffdioxid, Kalzium, Eisen, Ammonium, Nitrat, Nitrit, Chlorid, gelöstem reaktivem Phosphor (SRP) und Gesamtphosphor,

Anhand der gemessenen Werte werden die Produktivität der Wasseranlage, potentielle Algenkonzentration, das Verhältnis zwischen den Nährstoffen (Redfield-Verhältnis), R-Wert (Reaktionswert) und P-Wert (Nährstoffwert) und andere Eigenschaften des Wassers bestimmt.

Wenn Sie eine Wasserprobe verschicken, bitte eine mind. 200 ml fassende Flasche vor dem Einfüllen mehrmals mit dem zu untersuchenden Wasser gut durchspülen und bis zum Verschluss befüllen.